Wohin mit dem Fallobst? - ZAW-SR gibt praktische Tipps

Schon fallen die ersten Äpfel. Oben wird’s weniger und unten mehr. Und wieder stellt sich die Frage, wohin damit? Weiter lesen »

Renteninformationsabend

Die Gemeinde Straßkirchen veranstaltet am Dienstag, 24. September 2019, 19 Uhr, im Straßkirchner Pfarrheim St. Stephanus einen Renteninformationsabend. Weiter lesen »

vhs-Programmheft verfügbar

Das neue vhs-Programmheft für Herbst/Winter 2019 liegt ab sofort im Rathaus aus und kann gerne mitgenommen werden. Weiter lesen »

Moderne Vereinsarbeit thematisiert

Die Mitgliedsgemeinden der Verwaltungsgemeinschaft Straßkirchen, die Gemeinde Irlbach und Straßkirchen, konnten bereits zum sechsten Mal zu einer Informationsveranstaltung für die Verantwortlichen in den Vereinen einladen. Weiter lesen »

Aktion "Sauber macht lustig"

Auch in der Gemeinde Irlbach hieß es am Samstag „Sauber macht lustig“. Weiter lesen »

ILE - Senioren bei Spielenachmittag

Bericht über den Spielenachmittag für Senioren am Donnerstag im Pfarrheim Straßkirchen. Weiter lesen »

Pflegearbeiten beschlossen

Bei der Jahreshauptversammlung des Wasser- und Bodenverbandes Straßkirchen am 05. Februar 2019 standen neben den Regularien auch Ehrungen auf der Tagesordnung. Weiter lesen »

Das neue Führungszeugnis

Das neue Führungszeugnis wurde hinsichtlich des Datenschutzes und der Fälschungssicherheit verbessert. Ebenfalls wurde das weiße Adressfeld deutlich vergrößert. Um das neue Aussehen gleich kennen zu lernen gibt es zwei PDF Dateien zum Download. Weiter lesen »

Vereinsschulungen für Ehrenamtliche

Der „Treffpunkt Ehrenamt“ am Landratsamt Straubing-Bogen macht darauf aufmerksam, dass zur Unterstützung des bürgerschaftlichen Engagements im Februar und März 2019 zwei weitere kostenlose Schulungsabende für Ehrenamtliche angeboten werden. Weiter lesen »

Speichelprobe kann Leben retten

Typisierungsaktion in Straßkirchen Weiter lesen »

"Ehrenamt - verlorene Zeit?!" Auftaktveranstaltung zum Jahresschwerpunkt

Es findet eine Veranstaltung zum Jahresschwerpunkt "Imagepflege: Bedeutung und Stellenwert der Jugendarbeit in unserer Gesellschaft" statt, bei dem man sich mit Vertreter/innen aus Politik und Gesellschaft austauschen kann. Eine Anmeldung bis Montag, 11.02.2019 ist dringend erforderlich (siehe Datei). Weiter lesen »

Veranstaltungsprogramm für die Senioren der ILE Gäuboden

Für die Senioren der ILE Gäuboden wurde das Veranstaltungsprogromm für das Jahr 2019 erstellt : Weiter lesen »

Andreas Liebl neuer Kommandant der FFW Irlbach

Nachdem der bisherige Kommandant Michael Artmeier aus persönlichen Gründen seinen Rücktritt von der Funktion des ersten Kommandanten einreichte, musste am 05.09.2018 bei der Feuerwehr Irlbach neu gewählt werden. Weiter lesen »

Leiter des Amtes für Digitalisierung, Breitband und Vermessung in der Verwaltungsgemeinschaft Straßkirchen

Seit 1. Oktober ist Johann Lerchenberger der neue Leiter des Amtes für Digitalisierung, Breitband und Vermessung in Straubing. Vor einigen Tagen stattete er den Gemeinden Irlbach und Straßkirchen seinen Antrittsbesuch ab. Weiter lesen »

ILE-Fußballturniere und Eisstock-Turnier im Rahmen des Sportwochenendes

Am Wochenende 6. – 8. Juli hielt der SV Salching sein traditionelles Sportwochenende ab. Weiter lesen »

ILE Gäuboden
02.05.2012
1 Bewertungen Rating
Schriftgröße

Bericht von der Bürgerversammlung 2012

Bericht von der Bürgerversammlung 2012

Irlbach. (cd) Irlbachs erste Bürgerversammlung 2012, fand am Freitag im Gast-haus Auer statt. Hierzu konnte Bürgermeister Peter Bauer wieder zahlreiche interessierte Bürgerinnen und Bürger begrüßen. Untermauert mit Grafiken und Bildern informierte der Erste Bürgermeister Bauer neben zahlreichen statistischen Angaben auch über die für 2012 geplanten Maßnahmen in der Gemeinde sowie über die finanzielle Situation.

Unterlegt mit einer Power-Point-Präsentation gab der Erste Bürgermeister einen umfassenden Rechenschaftsbericht über das abgelaufenen Haushaltsjahr 2011 sowie einen kurzen Ausblick auf das Jahr 2012.

Das Gebiet der Gemeinde Irlbach umfasst insgesamt ca. 15,8 qkm. Davon entfallen rund 11,5 qkm auf den Hauptort Irlbach und etwa 4,3 qkm auf den Ortsteil Entau/Sophienhof. Der überwiegende Teil der Flächen wird landwirtschaftlich genutzt und ein nicht unbeträchtlicher Anteil entfällt, was für eine Gäubodengemeinde eher ungewöhnlich ist, auf Waldflächen. Die exponierte Lage an der Donau, die Donauauen und der Irlbacher Wald bieten zahlreiche Freizeitmöglichkeiten direkt vor der Haustüre und nehmen einen großen Anteil am hohen Freizeit und Erholungswert der Gemeinde Irlbach ein.

Die Einwohnerzahl in Irlbach ist im Jahr 2011 leicht gesunken. Unter Berücksichtigung der 4 Geburten und der 11 Sterbefälle sowie der 89 Zu- und 91 Wegzüge kann Irlbach zum 31.12.2011 rund 1.200 Einwohner mit Haupt- und Nebenwohnsitz verzeichnen, wovon 60 in den Ortsteilen Entau/Sophienhof wohnen.

Zu den ausgesprochen schönen Aufgaben eines Bürgermeisters zählen zweifellos die Gratulationen zu runden Geburts- und Hochzeitstagen. So konnte Bauer 2011 insgesamt 9mal zum 75. Geburtstag, 8mal zum 80. Geburtstag, 10mal zum 85. Geburtstag, 4mal zum 90. Geburtstag und jeweils 1mal zum 91., 92. und 95. Geburtstag gratulieren. Ferner wurden acht Goldene Hochzeiten gefeiert.

Baugesuche wurden im abgelaufenen Jahr acht, darunter sechs für Wohnhausneubauten, eingereicht. Die Gemeinde verfügt über rund 16,5 km Gemeindeverbindungs- und Ortsstraßen sowie über etwa 45 km Feldwege.

Neben der Bekanntgabe der Anschlussbeiträge und Gebühren für den Frischwasserbezug erläuterte Bauer weiter die einzelnen Daten zur Frischwasserqualität im Gemeindegebiet. Ferner berichtete er über die derzeit geltenden Kanalbenutzungsgebühren und wies nochmals auf die bereits für das Jahr 2010 eingeführte geringe Grundgebühr hin. Bedingt durch den relativ niedrigen Kubikmeterpreis von 1,35 Euro verlief die Einführung der Grundgebühr von vornehmlich 25,00 Euro pro Jahr und Anwesen problemlos. 

Umfassend wurden die vorläufigen Rechnungsergebnisse 2011sowie der Ausblick auf den Haushaltsplan 2012 aufgezeigt. Das Gesamtvolumen des Haushalts 2012 liegt bei rund 1,4 Mio. Euro wovon lediglich knapp über 200.000,00 Euro auf den Vermögenshaushalt entfallen. Die größten Einnahmeposten im Verwaltungshaushalt bestreiten die Einkommensteuerbeteiligung die Grundsteuern sowie die Schlüsselzuweisung. Demgegenüber stehen fixe Ausgaben im Verwaltungshaushalt die vor allem von der Kreisumlage und den Umlagen an die Verwaltungsgemeinschaft und den Schulverband Straßkirchen dominiert werden. Die mit rund 10.000,00 Euro extrem geringe freie Finanzspanne lässt für Investitionen im Vermögenshaushalt kaum Raum. Die Pro-Kopf-Umlage liegt Ende des Jahres bei rund 400,00 Euro.

Weitaus erfreulicher war der Rückblick auf die Festlichkeiten im abgelaufenen Jahr, die unterlegt mit Bildern auch bei den anwesenden Bürgern Anklang fanden. Neben den verschiedenen Personalumstellungen in der Verwaltungsgemeinschaft und dem Wechsel an der Spitze der Versöhnungskirche Straubing wurde auf die einzelnen Vereinsaktivitäten zurückgeblickt.

Nochmals wurde darauf hingewiesen, dass die im Oktober letzten Jahres durchgeführten Geschwindigkeitsmessungen im Ortsbereich erhebliche Überschreitungen auch in den Mittags- und Nachmittagsstunden aufgezeigt haben. Der Gemeinderat Irlbach hat deshalb in seiner letzten Sitzung mehrheitlich die Einführung der kommunalen Verkehrsüberwachung beschlossen. 

Abschließend wurde den anwesenden Bürgerinnen und Bürgern Gelegenheit gegeben ihre Anliegen und Probleme aufzuzeigen.

Bericht Claudia Domaschka, Geschäftsleiterin

Ist dieser Artikel für Sie hilfreich?